Lachsforellenfilet mit Mandelblättchen

 

Zutaten: für 4 Personen

 

3 - 4 frische Lachsforellenfilets (je nach Größe)

50 g gehobelte Mandelblättchen

2 EL Butter

Weißer Pfeffer

Salz

Zitronensaft

Mehl

2 EL Öl und 1 EL Butter

oder Butterschmalz zum Anbraten

1 frische Zitrone zum Garnieren

 

 

die Forellenfilets kurz abspülen, etwas trocken tupfen.

Anschließend mit Zitronensaft beträufeln und mit etwas Salz und weißen Pfeffer würzen.

In einer großen Pfanne Öl erhitzen, die Butter darin nur schmelzen lassen, oder Butterschmalz verwenden.

Die Filets kurz auf beiden Seiten in Mehl wenden und anschließend im heißen Fett zuerst auf der Hautseite anbraten, die Hitze etwas zurück schalten, danach langsam etwa 3 Minuten weiter braten.

Das Fischfilet wenden und je nach Größe auch auf dieser Seite noch ca. 4- 5 Minuten langsam fertig braten lassen. Filets aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

In der Pfanne 1 EL Butter kurz aufschäumen lassen, die Mandelblättchen unter ständigem Wenden hellbraun anrösten und Petersile dazugeben.

Anschließend die Mandelblättchen noch sehr heiß über die Forellenfilets streuen.